Informationen
 

  

 
Veranstaltungen
 
 
Berka/Werra vernetzt
 
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Waldwegenetz der Stadt Berka/Werra

Berka/Werra, den 19.12.2016

Waldwegenetz der Stadt Berka/Werra

Der Stadt Berka/Werra liegt viel an Ihrem Wald! Dies zeigen die umfangreichen Investitionen vor allem in den Waldwegbau in den letzten Jahren. Gewinne, die im Wald erwirtschaftet wurden, sind so zum Teil auch wieder in den Wald geflossen. Die guten Holzpreise bescherten der Stadt hohe Einnahmen und das Land Thüringen unterstützte Investitionen in den forstlichen Wegebau (derzeitige Förderquote beträgt 70 %!).

Die Gesamtwegelänge im Stadtwald beträgt stolze 17 km. Das Waldwegenetz ist unter anderem erforderlich um das eingeschlagene Holz über LKW`s aus dem Wald zu transportieren. Die Waldwege sind hier starken Belastungen ausgesetzt, bedenkt man, dass ein beladener LKW ca. 40 Tonnen wiegt! Die Stadt Berka/Werra nutzt nachhaltig jährlich rund 4000 Kubikmeter Holz. Das sind 200 Befahrungen im Jahr. Nur gut ausgebaute Wege können diesen Beanspruchungen standhalten.

Ursprünglicher Sinn und Zweck eines Waldweges war der Abtransport des Holzes. Heute hat ein Waldweg viele Funktionen zu erfüllen. Die Erholungsfunktion, sprich der Wander-, Rad-, Joggingweg durch den Wald genießt bei der Bevölkerung hohe Priorität. Auch aus diesem Grund ist es vom Vorteil, wenn die Waldwege in einem einwandfreien Zustand sind. Jeder Waldbesucher sollte aber wissen, dass der Waldweg durch die forstliche Bewirtschaftung entstanden ist und auch durch diese finanziert wird!!!

Die nachstehende Karte zeigt die Waldwege der Stadt Berka/Werra. Die überwiegend grüne Farbe lässt erkennen, dass die Wege in einem guten Zustand sind. Rot eingefärbte Wege sollten in den nächsten Jahren instandgesetzt werden, begonnen wird hier 2017 mit dem „Fuchsenwald“ bei Wünschensuhl. Gelb markierte Wege sind geplante Neubauten, gemäß Haushaltsplan 2017 soll der „Weinberg“ östlich von Gospenroda gebaut werden.